Der Wuppertaler liebste Plätzchen...

Neu: Die Laurentiuskirche als Ausstechform

© Text und Foto: Wuppertaler Rundschau vom 11.12.2013

Da haben sich Wuppertal-Marketing und Ihre Rundschau erneut eine schöne Bescherung ausgedacht: Nach dem "Tuffi-Sprung" im letzten Jahr (wieder vorrätig!) gibt es nun auch die "Laurentiuskirche" samt Schwebebahn zur heimischen Plätzchenproduktion. Befestigt sind die handgefertigten Edelstahlformen auf einer hübschen Präsentkarte, deren Vorderseite die Wuppertaler Künstlerin Anja Thams gestaltet hat.

Weiterlesen

Cronenberger Woche, 29.11.2013

Text: © Cronenberger Woche, 29.11.2013
Foto: © Anja Thams

In der Vergangenheit hatte sie sich bereits Sehenswürdigkeiten aus Wuppertal, aber auch anderen Städten gewidmet, mit ihrem neuen Stadtplakat setzt die Sudberger Künstlerin Anja Thams indes komplett die weltbekannte (und ab morgen wieder verkehrende) Schwebebahn in Szene. Insgesamt sieben Bahnhöfe aus den unterschiedlichsten Epochen sind auf dem Thams-Plakat zu sehen – vom Döppersberg über die Werther Brücke, die Ohligsmühle und der Endstation Vohwinkel bis zur Wagenhalle Oberbarmen. Erhältlich ist das Plakat zum Preis von 17,90 Euro unter anderem bei der Wuppertal- Touristik im City-Center an der Schloßbleiche 40.

Lecker: Tuffi und die Bahn

Plätzchen-Ausstecher, gestaltet von Anja Thams

© Text und Bild: Wuppertaler Rundschau vom 28.11.2012

Eine schöne Bescherung haben sich da Wuppertal Marketing und Rundschau ausgedacht: Tuffi und die Schwebebahn als originelle Backausstechformen aus Edelstahl! So landet unser berühmter Elefant statt in der Wupper jetzt auf dem Plätzchenteller... Befestigt sind die festlich glänzenden Formen auf einem hübschen Präsentkarton, dessen Vorderseite die Wuppertaler Künstlerin Anja Thams gestaltet hat.

weiterlesen...

Vergängliches statt „Heile Welt“

Anja Thams - WOGA 2012

© Eduard Urssu (Text und Foto), Wuppertaler Rundschau (24.10.2012)

Sudberger Künstlerin überraschte Besucher der WOGA

Es sind irritierende Aufnahmen, die die Grafik-Designerin Anja Thams im Rahmen der diesjährigen WOGA, kurz für Wuppertaler offene Galerien und Ateliers, am vergangenen Wochenende präsentierte. Sieben großformatige Prints, die knochige Hände, ausgemergelte Gesichtspartien oder bereits versteinerte Gelenke zeigen, gehörten dazu.

Weiterlesen

Wuppertaler Rundschau, 04.11.2011

© Von Eduard Urssu, Wuppertaler Rundschau,

Sudberger Künstlerin präsentiert Wuppertal-Poster

Plakative Liebeserklärung

Den Tag der Wuppertaler offenen Galerien und Ateliers (kurz WOGA) nutzte die Sudberger Künstlerin Anja Thams, um ein neues „Aushängeschild“ für das Tal vorzustellen – das Wuppertal-Plakat. Die gebürtige Lübeckerin lebt bereits seit sieben Jahren im Tal – besser gesagt: im verträumten Teschensudberg, dem südlichsten Zipfel der Stadt.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...

Please feel free and contact me!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok