Cronenberger Woche, 30.10.2021

Anja Thams: Eine fürstliche Wuppertal-Karte als Liebeserklärung

Im Lockdown konnte Anja Thams zwar keine Ausstellungen bestreiten. Pinsel und Stifte der Illustratorin ruhten jedoch nicht: Fast zwei Jahre lang hat die Sudbergerin daran gemalt, nun ist sie fertig: die wohl schönste Landkarte von Wuppertal! Wer die bekannte Illustratorin und Preisträgerin des Enno-und-Christa-Springmann-Preises kennt, ahnt, dass die handgemalte Wuppertal-Karte nicht eine bloße Ansicht der bergischen Metropole in ihren Konturen ist.

Im Stile einer historischen Karte hat Anja Thams ihr Wuppertal-Werk mit 100 Motiven der beeindruckendsten Bauwerke der Stadt versehen, welche natürlich den jeweiligen Stadtteilen, in denen sie zu finden sind, zugeordnet sind.

Dazu schmücken ebenso Motive von Tieren, die – abgesehen vom (bergischen) Löwen – hierzulande heimisch sind, die Wuppertal-Karte wie Illustrationen zur Geschichte des Wuppertals, so zum Beispiel eine Ansicht der Burg Elverfeldt, von Friedrich Engels, des Kaiserwagens oder auch von Garnbleichern und Schleifern.

Please feel free and contact me!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok